Hinweis:

Alle Informationen sind in chronologisch aufsteigender Folge geordnet!

TARIFRUNDE 2021 Einzel- und Versandhandel

Tarifrunde 2021 - ohne uns kein Geschäft!

Tarifabschluss 2019

TARIFRUNDE 2019 Jetzt sind wir dran

2 Cent pro Minute mehr – denn jede Minute hat ihren Wert!
100 € mehr für Azubis!
3 zusätzliche freie Gesundheitstage nur für ver.di-Mitglieder

Diese Forderungen hat die Tarifkommission am 28. März 2019 in Leipzig für die Beschäftigten im Einzel- und Versandhandel Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen beschlossen. Die Forderung gilt für eine Laufzeit von 10 Monaten, damit die Laufzeit an die anderen Bundesländer angeglichen wird.

Ver.di fordert die Arbeitgeber auf, gemeinsam die Allgemeinverbindlichkeit zu beantragen, damit die Tarife für alle Unternehmen gelten! ...

Mehr dazu in der unten als Download zur Verfügung stehenden vollständigen Tarifinfo.

Tarifinfo 2/2019

ARBEITGEBER BEWEGEN SICH IM SCHNECKENTEMPO!
ZWEITES ANGEBOT UNBRAUCHBAR

In der zweiten Runde haben die Arbeitgeber 1,7 % im ersten Jahr und 1,2 % im zweiten Jahr angeboten. Auch auf Nachfrage gab es keine Auskunft ab wann die Erhöhung gezahlt werden soll.
Die Allgemeinverbindlichkeit lehnen die Arbeitgeber ab und wollen sich dazu nicht mehr äußern.
Die Verhandlung über die Angleichung der Laufzeiten und eine Vorteilsregelung für Gewerkschaftsmitglieder (3 bezahlte Gesundheitstage) verweigern die Arbeitgeber. Stattdessen beklagen die Arbeitgeber die Streiks als zu früh und zu lang und verlangen eine Reduzierung unserer berechtigten Forderungen ...

Mehr dazu in der unten als Download zur Verfügung stehenden vollständigen Tarifinfo.

Tarifinfo 1/2019

ARBEITGEBER PROVOZIEREN MIT ERSTEM ANGEBOT

  • Keine Bereitschaft Ungleichheiten zwischen Ost und West auszugleichen
  • Keine Unterstützung für die Forderung, Tarife müssen für alle gelten
  • Vorteilsregelung für ver.di Mitglieder werden abgelehn

Statt deutlicher Steigerung der Löhne, Gehälter und Ausbildungsvergütungen bieten die Arbeitgeber „SCHLAPPE“ 1,5 % zum 1. Juni 2019 und nochmals 1 % zum 1. Juni 2020! Damit liegt ihr »Angebot« unter der prognostizierten Inflationsrate für 2019 und 2020 und würde für alle Beschäftigten reale Lohnsenkungen bedeuten und die Ungleichheiten würden weiter festgeschrieben werden.
Fazit der Tarifkommission: Achtung und Respekt gegenüber Mitarbeitern sieht anders aus ...

Mehr dazu in der unten als Download zur Verfügung stehenden vollständigen Tarifinfo.

Tarifverträge...

...­gib­t's für Mit­glie­der in je­der un­se­rer Ge­schäfts­stel­len oder auf Wusch auch per Post.



ver.di Kampagnen